Institut für Holzbiologie und Holztechnologie

Forschungsgebiete

Entwicklung neuer Holzschutzkomponenten und Oberflächenschutzmitteln sowie Erforschung neuartiger Reaktionsprozeße zur Holzmodifizierung
In Zusammenarbeit mit anderen Forschungsgruppen oder/ und Industriebetrieben werden z.Zt. diverse neue Mittel und Ansätze erprobt. Für die Erforschung stehen neu konzipierte Labor- und Pilotanlagen zur Verfügung, in denen Holz sowohl einen Tiefenschutz (Imprägnierung) oder eine Oberflächenbehandlung erfahren kann.


Erforschung chemischer Reaktionsmuster von Chemikalien mit der Holzzellwand.
Mit Hilfe einer Holzmodifizierung kann die molekulare Struktur der Zellwandsubstanzen verändert werden. Es wird erforscht, unter welchen Bedingungen die sehr komplexe Holzzellwand chemisch mit den eingesetzten Stoffen reagiert.

Dauerhaftigkeitsforschung
Die modifizierte Zellwand verhält sich in vielerlei Hinsicht anders als "normales" Holz. Die Eigenschaftsveränderung gegen Pilze und anderen Mikroorganismen wird in mikrobiologischen Versuchen erforscht.

Ausstattung

Versuchssägehalle, Vakuumtrockner für Schnittholz, Labor für Materialprüfung Holz (RSA 100 KN und UPD 10 t Prüfmaschinen), Labor für Holzanatomie, Labor für Holzchemie (Fasermühle/ Muffelofen),
20 I Autoklav, 50 I Autoklav zum Aufschluß von Holz und Holzspanplatten,
Laborpresse für die Herstellung von Span- und Faserplatten,
Extraktionsanlage zur Gewinnung von Rindenextrakten im halbtechnischen Maßstab
Klimaprüfschränke, 1m3-Prüfkammer,
Modifizierungsanlagen zur chemischen Behandlung von Holz (25 l) und zur Ölbehandlung (600 l),
Schnellbewitterungsgerät (QUV),
Labor für Holzschutzmittelprüfung (Pilztests)

Leistungsangebot

Diverse chemische, biologische und physikalische Analysen und Beurteilungen an Holz- und Holzwerkstoffen. Testen und Beurteilen von Holzschutzmitteln, Lacken. Kontakte zur Holzindustrie und chemischen Industrie

Schlagworte

Mikrobiologie, Pilze, Enzyme, Holz, Holzschutz, Lacke, UV-Schutz, Baustoffe, Biomaterialien, Nachwachsende Werkstoffe

Keywords

wood, wood preservation, coating, UV-protection, fungi, enzymes, microbiology

Kontakt

Ansprechpartner/-in

Herr Prof. Dr. Holger Militz
Telefon:
0551/39-3541
Telefax:
0551/39-9646
E-Mail:

Forschungseinrichtung

Georg-August-Universität Göttingen
Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie
Institut für Holzbiologie und Holztechnologie
Hausanschrift:
Büsgenweg 4
37077 Göttingen
Telefon:
0551/39-3541
Telefax:
0551/39-9646
E-Mail:
Stand: 28.09.2004