Abteilung Forstbotanik und Baumphysiologie

Forschungsgebiete

In der Abteilung "Forstbotanik und Baumphysiologie" des Büsgen-Instituts sind mehrere Arbeitsgruppen tätig, die Fragestellungen aus dem Bereich der Grundlagen und angewandten Forschung bearbeiten. Hierbei werden neben den klassischen Aufgabenfeldern, wie der funktionellen Anatomie, Morphologie, Dendrologie und Stressphysiologie auch neue Bereiche wie die molekulare Ökophysiologie und Biotechnologie von Bäumen erschlossen. Dabei steht der Baum mit seinen Wechselwirkungen in der Umwelt im Zentrum des wissenschaftlichen Interesses. Von großer Bedeutung ist die Forschung zu den Auswirkungen sich ändernder Umweltbedingungen (CO2, Stickstoff, Temperatur, Trockenheit, Versalzung etc.) auf Wachstum, Morphologie, Photosynthese und Physiologie von Bäumen. Das Institut arbeitet dabei unter anderem mit transgenen Bäumen, um herauszufinden, welche Gene bei der langfristigen Kohlenstoffbindung im Holz eine Rolle spielen, wie die Holzqualität gesteuert wird welche Gene an der Stressreesistenz beteiligt sind und welche Bedeutung der Mykorrhiza zukommt. Weitere Projekte befassen sich mit der Architektur und Raumstruktur von Bäumen. Im Bereich der angewandten Dendrologie werden verschiedene Untersuchungen im Bereich der Baumpflege betrieben. Die Entwicklung, Chemie und Verfahrenstechnik von Verbundwerkstoffen ist der Arbeitsschwerpunkt einer Arbeitsgruppe, wobei die Entwicklung natürlicher Bindemittel sowie die Nutzbarmachung alternativer Rohstoffe zur Herstellung von Faserplatten, Spanplatten und Dämmstoffen im Vordergrund stehen.

Ausstattung

Neben Versuchsflächen und einer umfangreichen Gehölzsammlung im Forstbotanischen Garten, stehen für die Bearbeitung verschiedener experimenteller Fragestellungen Gewächshäuser, Klimakammern, Gewebekulturräume und ein großes leistungsstarkes Isotopenlabor zur Verfügung.
Die Abteilung Forstbotanik und Baumphysiologie ist mit modernen biochemischen, ökophysiologischen, sowie molekularbiologischen, dendrologischen und anatomischen Laboratorien ausgestattet.
Unter anderem stehen folgende Analysegeräte zur Verfügung: High Performance Liquid Chromatograph (HPLC), Fast Protein Liquid Chromatograph (FPLC), Gaschromatograph (GC), Kapillarelektrophorese, Gelelektrophorese, Scholanderdruckkammer, Gaswechselmessgerät, Fluoreszenzmessgerät, Imagingsystem, Phosphorimager System, Aminosäureanalysator, Mikrotome, Saftflußmeßgeräte, Porometer, Kalorimeter, quantitative RT-PCR mittels LightCycler, Lichtmikroskope, Fluoreszenzmikroskop mit Digitalkameraausstattung, Transmissions-Elektronenmikroskop (TEM) mit Röntgenmikroanalyse (EDX), Rasterelektronenmikroskop (REM), Fourier-Transform-Infrared-Spektroskopie (FTIR) mit Mikroskop, Auswertesoftware, Reinstgermanium Gammamessplätze, 5" NaJ Bohrloch Detektor, Gamma-Probenwechsler, Flüssigszintillationszähler mit α-β Trennung,

Leistungsangebot

- Wissenschaftliche Beratung
- Durchführung von Licht-, FTIR und Elektronenmikroskopie
- proteinchemische und molekularbiologische Methoden
- Gutachtenerstellung
- Saatgut und Pflanzen aus dem Forstbotanischem Garten für besondere wissenschaftliche Zwecke
- Radonmessungen bei Wasserversorgungsbetrieben
- Sachverständiger für Strahlenschutz (Radioaktivitätsbestimmungen)
- Biotechnikum (Pilotanlagen zur Herstellung von Faserplatten, Spanplatten und Dämmstoffen)

Weiterbildungsangebot

- Vorlesungen und Seminare für Studenten in Forstbotanik und Baumphysiologie, Gehölzkunde, im LARI: Umgang mit radioaktiven Stoffen
- Bachelor- und Masterarbeiten, Projektarbeiten
- Kurse in Promotionsprogammen und Graduiertenschulen (GAUSS, GGNB, BIONUTZ)
- Kurse im Forstbotanischen Garten

Schlagworte

Forstbotanik, Baumphysiologie

Übersetzung nicht verfügbar

Forschungsprojekte

Kontakt

Ansprechpartner/-in

Frau Prof. Dr. Andrea Polle
Telefon:
0551/39-3481
Telefax:
0551/39-22705

Forschungseinrichtung

Georg-August-Universität Göttingen
Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie
Abteilung Forstbotanik und Baumphysiologie
Hausanschrift:
Büsgenweg 2
37077 Göttingen
Telefon:
0551/39-3481
Telefax:
0551/39-22705
Stand: 08.04.2009