Abteilung Mineralogie

Forschungsgebiete

Die Forschungsergebnisse basieren auf Laboruntersuchungen der:
- Viskositäten gas- und kristallhaltiger silikatischer Schmelzen
- Geschwindigkeiten seismischer Wellen durch partiell geschmolzene Gesteine
- Kristallwachstums- und Kristalllösungs-Raten in silikatischen Schmelzen
- Dichte, Zusammensetzung und Struktur von Schmelzen und Mineralen bei Hochdruck- und Hochtemperatur Bedingungen
- Kristallzucht unter Hochdruck
- Wasserstoffeinbau und -diffusion in Mineralen.

Anhand der Daten lassen sich folgende geodynamische Modelle ableiten:
- Art und Weise der Vulkaneruption. Bei zu hoher Viskosität von Magmen können die gebildeten Gasblasen nicht entweichen. Der Druckanstieg innerhalb der Gasblasen resultiert in einer explosiven Vulkaneruption.
- Bildung von Partialschmelzen im Erdmantel. Anhand der Untersuchung von Xenolithen wird die Geologie des Erdmantels unterhalb der Eifel modelliert, um zu klären warum Mantelmaterial aufgeschmolzen wurde was zur Bildung der außergewöhnlichen, alkalireichen Vulkanite führte, die in den Eifelvulkanen und Maaren zu finden sind.
- Mechanismen durch die sich kleine Schmelzmengen im Erdmantel bewegen können um in der Erdkruste Magmakammern auszubilden.
- Lösungsmechanismus in Magmen. Lösungen fremder Fragmente können stark zur Veränderung der Schmelzzusammensetzung führen. Lösungsprozesse lassen weiterhin Aussagen über die Geschwindigkeit der Magmenbewegung zu.
- Verwendung feuerfester Baustoffe, die beispielsweise als Ofenauskleidung beim Brennen von Zement sowie Schmelzen und Veredeln von Metallen unverzichtbar sind. Die Untersuchungen erfolgen in Kooperation mit Firmen aus der Göttinger Region.


Entwicklungen:
Charakterisierung von Glas und Glaskeramik mit Hilfe der dynamischen Kalorimetrie.

Prognose des Endlagerverhaltens verfestigter Müllprodukte.
Hochtemperaturbeständige keramische Werkstoffe. Grundlagen und simulierter technischer Einsatz.

Ausstattung

Hochtemperatur-Hochdruck-Synthesen und Hydrothermal-Synthesen
Hochtemperatur-Kalorimeter
Hochdruck-Gasapparatur
Hochdruck-Hochtemperatur-Festkörperzelle
Verschiedene Hochtemperatur-Meßapparaturen
Dynamische Kalorimetrie, Optische Charakterisierung von Erzmineralen,Hochtemperatur-Hochdruck-Differential-Thermoanalyse. Mechanische Kompressibilitätsmessungen in der Diamantzelle

Spezielle Meßmethoden:
Dynamische Kalorimetrie, Knudsenzellen-Massenspektrometrie
Optische Charakterisierung von Erzmineralen. Durchlicht Polarisationsmikroskopie
Hochtemperatur-Hochdruck-Differential-Thermoanalyse
Hochtemperatur-Hochdruck-Volumenmessung

Leistungsangebot

Chemische Analyse von Silikaten
Phasenanalyse von anorganischen Feststoffen
Dynamische Kalorimetrie zur thermischen Charakterisierung von Feststoffen

Schlagworte

Meßtechnik, Petrologie, Hochdruck, Baustoffe, Keramische Werkstoffe, Hochleistungskeramiken, Verbundwekstoffe

Übersetzung nicht verfügbar

Kontakt

Ansprechpartner/-in

Frau Prof. Dr. Sharon Webb
Telefon:
0551/39 3861

Forschungseinrichtung

Georg-August-Universität Göttingen
Fakultät für Geowissenschaften und Geographie
Geowissenschaftliches Zentrum
Abteilung Mineralogie
Hausanschrift:
Goldschmidtstraße 1
37077 Göttingen
Telefon:
0551 39 3861
Telefax:
0551 39 3863
Stand: 28.09.2004