Abteilung Naturschutzbiologie/AG Bedrohte Arten

Forschungsgebiete

Die Naturschutzbiologie beschreibt Einflüsse menschlicher Aktivität auf die Biologische Vielfalt und beschäftigt sich mit der Minimierung dieser Einflüsse. Die Arbeitsgruppe arbeitet stark umsetzungsbezogen und hat mehrere Langzeitschwerpunkte (Naturschutz in der Entwicklungszusammenarbeit, Europäische Agrarumweltmaßnahmen, Schutz von Grossraubtieren). Derzeit arbeiten sechs Doktoranden und zwei wissenschaftliche Postdocs an der Arbeitsgruppe. Neben dem Leiter der AG gibt es derzeit 1 feste Mitarbeiterstelle. Folgende Module in der Lehre an der Biologischen Fakultät werden bereitgestellt:

- Naturschutzbiologie, Naturschutz in Deutschland
- Wildtiererfassungsmethoden
- Internationaler Naturschutz
- Ornithologie
- Naturschutzinventuren
- Statistik für Feldbiologen
- Exkursionen ins In- und Ausland

Die AG koordiniert ausserdem den integriert-binationalen M.Sc. Studiengang 'Internationaler Naturschutz' in Zusammenarbeit mit der Lincoln University, Neuseeland. Es werden regelmäßig mehr als 20 studentische Abschlussarbeiten (BSc/MSc.) pro Jahr betreut.

Ausstattung

- GPS
- Computerraum mit GIS und anderer Software
- Kamerafallen
- Entfernungsmessgeräte
- Geräte zur optischen Erfassung von Wildtieren
- Vogelfangausrüstung

Leistungsangebot

Universitäre Forschung und Lehre

Schlagworte

Wildtierschutz, anthropogene Effekte auf Wirbeltiere und assoziierte Lösungsansätze, Schutzgebietsmanagement und Wildtiermonitoring, Mensch-Wildtier-Konflikte

Übersetzung nicht verfügbar

Kontakt

Ansprechpartner/-in

Herr Prof. Dr. Matthias Waltert
Funktion:
Leiter der Arbeitsgruppe
Telefon:
0551-395638
Telefax:
0551-399234
E-Mail:

Forschungseinrichtung

Georg-August-Universität Göttingen
Fakultät für Biologie und Psychologie
Johann-Friedrich-Blumenbach-Institut für Zoologie und Anthropologie
Abteilung Naturschutzbiologie/AG Bedrohte Arten
Hausanschrift:
Bürgerstrasse 50
37073 Göttingen
Postanschrift:
Bürgerstrasse 50
37073 Göttingen
Telefon:
0551-395638
Telefax:
0551-399234
E-Mail:
Stand: 20.01.2019