Arbeitsgruppe Neuropathologie und Neuroimmunologie

Forschungsgebiete

- Bedeutung mesenchymaler Stammzellen für die Regeneration bei toxisch-infektiösen und degenerativen ZNS-Erkrankungen
- Einfluss der Mikroglia/Makrophagen-Polarität auf die Regeneration traumatischer Rückenmarkserkrankungen des Hundes
- Einfluss verschiedener Makrogliapopulationen auf das Neuritenwachstum
- Einfluss einer cholesterolreichen Diät auf die Remyelinisierung in einem murinen Modell der Multiplen Sklerose
- Axonopathien bei degenerativen und infektiösen Erkrankungen im zentralen Nervensystem beim Hund
- Microarray-basierte Untersuchungen der transkriptionellen Veränderungen während der postnatalen Myelinisierung bei der Maus
- Bedeutung zentraler Schwann-Zellen für die Remyelinisierung bei Hund und Maus

Ausstattung

Histologische Techniken; Immunhistologische Techniken; Transmissionselektronenmikroskop; Gewebekultur; Molekularbiologische Techniken

Schlagworte

Pathogenese von Entmarkungsprozessen, Stammzellen, Axonopathie, Staupe, Theilervirusenzephalomyelitis, degenerative Rückenmarksschädigung, Remyelinisierung, Makroglia, Microarray

Übersetzung nicht verfügbar

Forschungsprojekte

Projektliste der Forschungseinrichtung
http://www.tiho-hannover.de/index.php?id=425&auto=20&sn=Baumgärtner

Kontakt

Ansprechpartner/-in

Herr Prof. Dr. Wolfgang Baumgärtner
Telefon:
0511/953-8620
Telefax:
0511/953-8675

Forschungseinrichtung

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Institut für Pathologie
Arbeitsgruppe Neuropathologie und Neuroimmunologie
Hausanschrift:
Bünteweg 17
30559 Hannover
Telefon:
0511/953-8620
Telefax:
0511/953-8675
Stand: 20.04.2013
Dieses Forschungsprofil kann nicht online aktualisiert werden. Bitte lesen Sie dazu den Hinweis unter Datenpflege.