Institut für integrative Studien

Forschungsgebiete

Die integrative Betrachtung ökonomischer, sozialer, ökologischer und kultureller Dimensionen einer Problemstellung gehört zum Grundverständnis des Konzepts einer nachhaltigen Entwicklung. Sie wird auch Forschungsfragen und Lehrkonzepten zugrunde gelegt, die sich an diesem Leitbild orientieren. Dieser Ansatz erfordert in der Regel eine Integration verschiedener disziplinärer Sichtweisen durch Kooperation verschiedener Disziplinen. Das geschieht zum einen innerhalb des Instituts selbst, zum anderen innerhalb der Universität Lüneburg durch Mitgliedschaft im Forschungsschwerpunkt Nachhaltigkeitsforschung. Sie werden bereichert durch projektbezogene und längerfristige Kooperation mit nationalen und internationalen wissenschaftlichen Kooperationspartnern. Gesellschaftliche Problemlagen erfordern die Erweiterung wissenschaftlicher Wahrnehmungsfähigkeit und Kompetenzen über interdisziplinäre Zusammenarbeit hinaus. Deshalb sind Forschungsarbeiten und Lehrprojekte in der Regel transdisziplinär, als Kooperation mit Praxispartnern angelegt durch transdisziplinär organisierte Forschungsprojekte, aber auch durch die Einbeziehung von Studierenden in Forschungsprojekte, durch Weiterbildung, durch Beratung bei Schulprogrammentwicklung/Profilbildung von Bildungseinrichtungen und durch regionale Kooperation als gemeinsamer Lern- und Forschungsprozess.

Leistungsangebot

Lehrangebot für das Fach Sachunterricht im BA-Studiengang Lehren und Lernen sowie im Studiengang Master of Education (M.Ed.); Lehrangebot im Modul Wissenschaft trägt Verantwortung im Leuphana Semester

Schlagworte

Bildung für nachhaltige Entwicklung, Didaktik des Sachunterrichts

Areas of research

Not yet available

Keywords

Sustainability education, Didactics of elementary social studies and science

Forschungsprojekte

Kontakt

Ansprechpartner/-in

Frau Prof. Dr. Ute Stoltenberg

Forschungseinrichtung

Leuphana Universität Lüneburg
Fakultät Nachhaltigkeit
Institut für integrative Studien
Hausanschrift:
Universitätsallee 1
21335 Lüneburg
Telefon:
+49.4131.677-2744
Telefax:
+49.4131.677-2767
Stand: 03.09.2018
Dieses Forschungsprofil kann nicht online aktualisiert werden. Bitte lesen Sie dazu den Hinweis unter Datenpflege.