Fachgebiet Altern und Arbeit

Forschungsgebiete

Die Forschungsaktivitäten im Fachgebiet "Altern und Arbeit" im IfG konzentrieren sich vor dem Hintergrund des sozio-demografischen Wandels und der Altersgrenzen-anhebung auf die folgenden zentralen Analysedimensionen und Problembereiche:

• Arbeitsmarkt und Altersstrukturwandel (gesellschaftliche Ebene): Entwicklung der Erwerbsbeteiligung älterer Arbeitnehmer; Flexibilisierung der Erwerbsformen in der Spätphase der Erwerbsarbeit; Arbeitsmarktrisiken und Altersarbeitslosigkeit
• Betriebe im demografischen Wandel (institutionelle Ebene): Personal- und Arbeitspolitik angesichts sich wandelnder Alters-, Beschäftigten- und Arbeitsstrukturen; Generationenbeziehungen im Betrieb; alternsgerechte Arbeits(zeit)- und Laufbahngestaltung
• Arbeit und Lebenslagen im Erwerbsverlauf (personale Ebene): Alternsgerechte Qualifizierung und lebenslanges Lernen; Vereinbarkeit von Beruf und Pflege; Flexibilisierung des Übergangs in den Ruhestand und nachberufliche Tätigkeiten

Schlagworte

Gerontologie, sozio-demografischer Wandel, Altersstrukturwandel, Arbeitsmarkt, Arbeitspolitik, Personalpolitik, Altersgrenzenanhebung, Erwerbsbeteiligung, Flexibilisierung der Erwerbsformen, Spätphase der Erwerbsarbeit, Arbeitsmarktrisiken und Altersarbeitslosigkeit, Laufbahngestaltung, Arbeitsstrukturwandel, Wandel der Beschäftigungsstruktur, Generationenbeziehungen im Betrieb, alternsgerechte Arbeit, alternsgerechte Arbeitszeit.

Areas of research

• Ageing and the labour market. Shifting in the age structures / structural change in the ages (societal level): Development of the labour participation of older workers, transitions to flexible work conditions and new forms of work, labour market risks and unemployment among the elderly, retirement behavior, ageing and education, spatial perspective on ageing, ageing and housing, ageing in municipal settings.
• Companies facing demographic change (institutional level): Age-management, human resources policy in consideration of changing age structures, employment- and work structures. Generational relations in the workplace. Career planning and working hours in correspondence with the needs of the elderly, senior economy.
• Work and Life course and biographical perspectives (personal level): qualification in accordance with the ageing process and lifelong learning. Compatability of work and longterm care. Flexible transition into retirement and post-occupational activities.

Keywords

• gerontology
• ageing
• labour market
• age-management
• retirement
• participation, work participation
• demographic change / structural changes
• Generational relations in the workplace
• life course and work biography, career planning
• transition in retirement
• post-occupational activities
• flexible work conditions, new forms of work
• lifelong learning
• compatibility of employment and caregiving

Forschungsprojekte

Projektliste der Forschungseinrichtung
http://www.uni-vechta.de/gerontologie/mitarbeiter-innen/frerichs/forschung/

Kontakt

Ansprechpartner/-in

Herr Prof. Dr. Frerich Frerichs
Funktion:
Professor
Telefon:
04441-15-504

Forschungseinrichtung

Universität Vechta
Fakultät I Bildungs- und Gesellschaftswissenschaften
Gerontologie
Fachgebiet Altern und Arbeit
Hausanschrift:
Driverstraße 22
49377 Vechta
Postanschrift:
Postfach 15 53
49364 Vechta
Telefon:
04441-15-620 /-504
Telefax:
04441-15-621
Stand: 18.07.2018