Abteilung Systemsoftware und verteilte Systeme

Forschungsgebiete

Die Abteilung ``Systemsoftware und verteilte Systeme'' deckt sowohl in der Lehre als auch in der Forschung schwerpunktmäßig die Bereiche Betriebssysteme und Dienstleistungsanwendungen für verteilte und nicht-verteilte Systeme ab.

Betriebssysteme und Dienstleistungsanwendungen, zusammenfassend als ``Systemsoftware'' bezeichnet, sind im nicht-verteilten als auch im verteilten Fall Software-Systeme, die in Aufbau und Funktionsweise äußerst komplex sind und sich damit u.a. einer leichten Darstellung und Beschreibung weitgehend entziehen. Herausforderungen, denen die Systemsoftware in jüngster Zeit besonders ausgesetzt wird, zielen von Seiten der Rechnerhardware auf die Integration einer sehr großen Anzahl inhomogener und verteilter physikalischer Rechnerkomponenten ab, die über Netzwerke verbunden sind. Von Seiten der Benutzer und Anwendungen wird gefordert, diese verteilten Rechnersysteme möglichst homogen und verteilungstransparent erscheinen zu lassen. Ultimatives Entwurfsziel ist eine verteilte Systemsoftware, die an der Benutzerschnittstelle das gesamte verteilte Rechnersystem als ein einziges, äußerst leistungsfähiges virtuelles Rechnersystem erscheinen lässt, bei dem die Tatsache der physikalischen Verteilung der Rechnersystemkomponenten und der damit einhergehenden Managementprobleme in der Regel vom Benutzer im Rahmen seiner Nutzung ignoriert werden kann. Die Managementprobleme, die zur Erreichung dieses ultimativen Entwurfsziels insbesondere im Hinblick auf die Vielzahl der das System konstituierenden Komponenten gelöst werden müssen, stellen die Schwerpunkte der Forschungsaktivitäten der Abteilung dar. Diese sind im einzelnen Systemeigenschaften wie
1) Skalierbarkeit,
2) sanfte Reduktion,
3) Fehlertoleranz und
4) Grad der Verfügbarkeit.

Die Herausbildung dieser Systemeigenschaften bilden den Schwerpunkt der Forschungsarbeiten der Abteilung. Die von der Systemsoftware zum Management der Systemkomponenten verwendeten Algorithmen müssen skalierbar sein, d.h., sie müssen das Management einer in Zukunft wachsenden Anzahl von Komponenten gestatten. Aufgrund der großen Anzahl von Komponenten muss die Systemsoftware mit dem zeitweisen Versagen einzelner Komponenten adäquat umgehen können, ohne dass der Rechenbetrieb insgesamt zum Erliegen kommt. Fallen Komponenten aus, so sollen sie allenfalls schrittweise die Leistung oder Funktionalität des Systems reduzieren. Schlüsselkonzepte sind in diesem Zusammenhang das Vorhandensein und das richtige Management von Redundanz. Schließlich soll die Systemsoftware dem Benutzer seine Dienste mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem beliebigen Zeitpunkt anbieten können. Zeiten, in denen die Systemsoftware gewisse Dienste z.B. aufgrund interner ``Bereinigungsarbeiten'' oder gewisser Ausfallsituationen nicht erbringen kann, sollen kurz sein. Ein solches Verhalten führt zu hoher Verfügbarkeit der entsprechenden Dienste.

Ausstattung

Betriebssystemelabor
Verteilte Systeme-Labor
Drathloses Sensorknoten-Labor mit 100+ Knoten

Leistungsangebot

Entwurf, Analyse und Realisierung von zuverlässigen Rechensystemen
Entwurf, Analyse und Realisierung von Systemsoftware
Entwurf, Analyse und Realisierung von verteilten und zentralisierten Betriebsystemen

Schlagworte

Betriebssysteme / verteilte Betriebssysteme / Zuverlässigkeit / Fehlertoleranz / zentrale Rechensysteme / verteilte Rechensysteme / drahtlose Sensornetzwerke / selbststabilisierende Algorithmen / Skalierbarkeit / Verfügbarkeit / Stabilitaet hybrider Systeme

Areas of research

Reliability and Dependability in central an distributed computing systems
System Software, Operating Systems, Distributed Operating Systems
Scalability in Distributed Systems

Keywords

operating systems / distributed operating systems / system software / reliability / dependability / fault tolerance / wireless sensor networks / central computing systems / distributed computing systems / self-stabilizing algorithms / scalability / availability / stability of hybrid systems

Kontakt

Ansprechpartner/-in

Herr Prof. Dr.-Ing. Oliver Theel
Telefon:
0441 / 798-2364
Telefax:
0441 / 798-2756

Forschungseinrichtung

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Fakultät II - Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften
Department für Informatik
Abteilung Systemsoftware und verteilte Systeme
Hausanschrift:
Ammerländer Heerstraße 114-118
26129 Oldenburg
Telefon:
0441 / 798-4398
Telefax:
0441 / 798-2155
Stand: 03.12.2009