Abteilung Assistenzsysteme und Medizintechnik

Forschungsgebiete

An der Abteilung werden die Technologien der Automatisierungs- und Messtechnik, die ursprünglich für industrielle Anwendungen entwickelt wurden, auf neue Einsatzgebiete in der Medizin übertragen und neue Ansätze für die Kooperation zwischen Anwender und Automatisierungstechniken entwickelt.

- Messtechnik: Das individuelle Modell des zu behandelnden Patienten ist die Grundlage für eine weitere Automatisierung der Behandlung. Besondere Anforderungen an die Messtechnik ergeben sich aus den Genauigkeitsanforderungen von assistierten Eingriffen. Bildgebende Systeme wie Röntgensysteme (C-Arme, Angiographen), Computertomographen (CT) oder Magnetresonanztomographen (MRT) werden evaluiert und adaptiert um die Qualität der Messungen zu erhöhen.
Aktuelle Projekte in der Messtechnik sind:
- Schallfeldmessung im MRT
- Navigierte Bildgebung und 3D-Rekonstruktion
- Graphenbasierte Analyse von fMRT-Daten

- Automatisierungstechnik: Ziel der Automatisierung in der Medizin ist die Unterstützung des Chirurgen oder Radiologen bei zeitkritischen Entscheidungen auf der Basis großer Datenmengen und die Unterstützung von Chirurgen bei hochgenauen Manipulationen am Patienten. Eine vollständige Automatisierung wird nicht angestrebt. Der Bediener behält die Kontrolle über alle Schritte des Eingriffes, wird aber durch das Assistenzsystem unterstützt.
Aktuelle Projekte in der Automatisierung sind:
- Assistenzsysteme für die Mikrochirurgie am Mittelohr
- Navigation in der Kardiologie

Ausstattung

- Verschiedene Navigationssysteme (optisch, elektro-magnetisch)
- Mikroroboter
- Experimental-OP
- Software zur Bildverarbeitung, Planung und Ausführung von chirurgischen Eingriffen

Leistungsangebot

- Auftragsentwicklung und Anpassung von Medizinprodukten
- Softwareentwicklung
- Vermittlung von Kontakten zu Kliniken

Schlagworte

Chirurgische Assistenzsysteme / Navigationssysteme / Robotersysteme / Medizinische Bildgebung / Medizinische Bildverarbeitung

Areas of research

At the division technologies originally developed for industrial applications will be adapted for new application fields in medicine. In addition, new concepts for the co-operation between the user and the automated machines are under development.

- Measurement Technology: The individual model of the patient is the basis for the automation of the treatment. Specific requirements to the measurement technologies are derived from the accuracy requirements of assisted surgical interventions. Imaging systems as x-ray systems (C-arms, angiography stations), Computer Tomographs (CT) or Magnetic Resonance Imaging (MRI) are under evaluation and will be adapted for increasing the quality of the measurement.
Current projects in measurement technologies are:
- Noise Measurement in MRI Scanners
- Navigated Imaging and 3D-Reconstruction
- Graph-based Analysis of functional MRI Data

- Automation Technology: Aim of the automation in medicine ist the support of surgeons or radiologists during time critical decisions at the basis of hugh data sets and the support of surgeons during highly accurate manipulations at the patient. A complete automation is not aimed. The user has to keep the control over the surgical intervention; but will be supported by the assistant system.
Current projects in automation technologies are:
- Assistant Systems for Microsurgery at the Middle Ear
- Navigation in Cardiology

Keywords

Surgical Assistent Systems / Navigation Systems / Robotic Systems / Medical Imaging / Medical Image Processing

Kontakt

Ansprechpartner/-in

Herr Prof. Dr.-Ing. Andreas Hein
Telefon:
0441 / 798-4450
Telefax:
0441 / 798-5824

Forschungseinrichtung

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Fakultät VI - Medizin und Gesundheitswissenschaften
Department für Versorgungsforschung
Abteilung Assistenzsysteme und Medizintechnik
Hausanschrift:
Ammerländer Heerstraße 114-118
26129 Oldenburg
Telefon:
0441 / 798-4450
Telefax:
0441 / 798-5824
Stand: 07.03.2005