Aktuelles

7. Juli 2008

Volkswagenstiftung fördert Niedersachsens Forschung

Die Volkswagenstiftung fördert im Rahmen des niedersächsischen Vorab dieses Jahr 31 niedersächsische Forschungsprojekte mit 33,1 Millionen Euro. Mit dem Geld werden Projekte aus ganz unterschiedlichen Wissenschaftsbereichen unterstützt. Darunter ein überregionales Verbundprojekt zur Entwicklung neuer Medikamente, ein neues Fraunhofer-Institut zum Thema Hörforschung und ein Forschungsverbund für frühkindliche Bildung und Entwicklung.

Der größte Teil der Förderung geht mit rund 6,2 Millionen Euro an die Biowissenschaften, aber auch die Geistes- und Gesellschaftswissenschaften werden mit rund 5,9 Millionen Euro unterstützt. Die Ingenieurwissenschaften erhalten 2,7 Millionen und die Naturwissenschaften 1,4 Millionen Euro. Für wissenschaftlich übergreifende Projekte werden rund 16.9 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Eines der wichtigsten geförderten Projekte ist die so genannte Translationsallianz Niedersachsen (TrAiN). Die TrAiN bündelt Kompetenzen verschiedener niedersächsischer Einrichtungen, um aus neuen Wirkstoffen schneller Medikamente zu entwickeln. Dazu haben sich die Universität Hannover, die Technische Universität Braunschweig, die Medizinische Hochschule Hannover sowie das Helmholtz-Institut für Infektionsforschung in Braunschweig und das Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin in Hannover (ITEM) zusammen geschlossen. Die Allianz wird mit drei Millionen Euro unterstützt. Das Projekt startet noch in 2008.

Auch die Universität Oldenburg erhält rund 3,3 Millionen Euro für den Aufbau einer "Fraunhofer-Projektgruppe Hörforschung". Zusätzlich erhält die Universität weitere Fördergelder für eine W3-Professur für Planktologie und für den Sonderforschungsbereich „Neuronale Grundlagen kognitiver Leistungen.

Außerdem werden 2,5 Millionen Euro für den neuen Forschungsverbund "Frühkindliche Bildung und Entwicklung", der von verschiedenen niedersächsischen Hochschulen getragen wird, bereitgestellt. Welche Einrichtungen gefördert werden, wird im Oktober 2008 entschieden.

Außerdem werden im Rahmen des Vorab Niedersachsen Projekte an der Universität Göttingen, der Universität Osnabrück, der Universität Hannover, der Universität Lüneburg und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Braunschweig als Teil der Landesinitiative "Satellitennavigation Niedersachsen GAUSS" gefördert.

Weitere Infornationen:
www.volkswagenstiftung.de

Ansprechpartner

Kurt Neubert, Nieders. Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Pressestelle
Telefon: 0511 / 120-2604