Aktuelles

21. Dezember 2015

Technologie-Informationen zum Thema „Was uns bewegt“ erschienen

In Heft 4 der „Technologie-Informationen“ im Jahr 2015 wird die Frage „Was uns bewegt - Navigation, Mobilität, Digitalisierung, Wasserstoff“ behandelt. Darin werden aktuelle Forschungsarbeiten und Projekte niedersächsischer Hochschulen und Forschungseinrichtungen zu diesem Thema vorgestellt.

Was bewegt uns? Wie gelangen wir von einem Ort zum anderen? Womit transportieren wir unsere Güter? Eine intakte Infrastruktur ist die Basis einer Gesellschaft und für deren Bestehen unerlässlich. Das war schon den alten Römern bewusst. Sie bauten Handelswege aus, denen noch heute viele Straßenführungen folgen. Auch in Zukunft wollen wir die Teilhabe aller am gesellschaftlichen Leben und am Wohlstand sicherstellen und benötigen dafür eine stabile Infrastruktur. Insofern bewegt uns das Thema Mobilität im wörtlichen wie im übertragenen Sinne.

Die Anforderungen an unsere Infrastruktur werden komplexer. Ballungsraume expandieren, Landstriche veröden, der See- und Luftverkehr nimmt stetig zu. Das Bewusstsein für den Schutz unserer Ressourcen und Umwelt wächst. So steigt der Druck auf den zur Verfügung stehenden Verkehrsraum durch unterschiedliche gesellschaftliche Interessen. Eine weitere Herausforderung bedeutet die zunehmende Digitalisierung aller Bereiche unseres Lebens, also auch unserer Mobilität. Es gilt, globale Daten- und Verkehrsstrome zu leiten sowie Verkehrswege zu sichern.

Wir benötigen neue Konzepte für überkommene Mobilitätsstrategien. Mancherorts stehen wir an einem Wendepunkt, an anderen Stellen müssen bestehende Systeme verfeinert und ausgebaut werden. Wissenschaftler in Niedersachsen forschen und entwickeln Grundlagen, Konzepte und Technologien, um den zukünftigen Herausforderungen unserer Gesellschaft gerecht zu werden. Die aktuelle Ausgabe der Technologie-Informationen gibt einen Ausblick auf neue Ansätze.

Sollten Sie eigene Fragestellungen haben, bei deren Beantwortung die wissenschaftlichen Einrichtungen in Niedersachsen helfen konnten, unterstutzen die Technologietransferstellen der Hochschulen Sie gerne bei der Kontaktvermittlung.

Das aktuelle Heft sowie frühere Ausgaben der „Technologie-Informationen“ finden Sie hier:
Technologie-Informationen