Aktuelles

29. September 2010

Technologie-Informationen zum Thema "Gesundheitsfördernde Wirkstoffe" erschienen

Das Heft 3/2010 der "Technologie-Informationen" ist erschienen. Es werden neue Entwicklungen und Projekte an den niedersächsischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus dem Themenbereich "Gesundheitsfördernde Wirkstoffe" vorgestellt.

Naturstoffe sind bereits evolutionär optimierte Substanzen und stellen daher besonders Erfolg versprechende Startpunkte für die Entwicklung von Wirkstoffen und Medikamenten dar. So beruhen von zwanzig auf dem Markt befindlichen Antibiotika- Klassen nicht weniger als sechzehn auf Naturstoffen. Ein aktuelles Beispiel ist die Entwicklung des Naturstoffs Epothilon, der am niedersächsischen Helmholtz- Zentrum für Infektionsforschung (HZI) entdeckt und 2007 durch Pharmaunternehmen als Krebsmedikament auf den Markt gebracht wurde.

Das Potenzial von Naturstoffen für den Einsatz als Medikament wird allerdings oft nur unzureichend ausgeschöpft. Um dieses Potenzial besser zu nutzen, müssen neue Wirkweisen von Naturstoffen gefunden und bereits vorhandene Naturstoff-Klassen für eine Anwendung in medizinisch relevanten Feldern weiterentwickelt werden.

An der Leibniz Universität Hannover wurde deshalb im Jahr 2008 auf Initiative der Professoren Dr. Markus Kalesse, Dr. Andreas Kirschning und Dr. Thomas Scheper das Zentrum für Biomolekulare Wirkstoffe (BMWZ) eingerichtet. Dieses Forschungszentrum wird von Arbeitsgruppen aus der Chemie und Biologie getragen, die mit Forschergruppen unter anderem von der Medizinischen Hochschule Hannover und dem HZI eng zusammenarbeiten. Um das Potenzial von Naturstoffen zu heben, werden am BMWZ neue Wirkweisen von Naturstoffen ermittelt und bereits vorhandene Wirkstoff- Klassen für eine Anwendung in den Bereichen Infektionen beziehungsweise Krebs systematisch weiterentwickelt.

In dieser Ausgabe der Technologie- Informationen finden Sie aktuelle Forschungs- und Entwicklungsprojekte sowie Kooperationsangebote niedersächsischer Hochschulen und Forschungseinrichtungen rund um das Thema Wirk- und Naturstoffe. Hierbei geht es auch um den Bereich Ernährung und funktionelle Lebensmittel mit gesundheitsfördernder Wirkung.

Das aktuelle Heft sowie frühere Ausgaben der "Technologie-Informationen" finden Sie hier:
Technologie-Informationen