Aktuelles

20. März 2012

Technologie-Informationen zum Thema "Cloud Computing" erschienen

Das erste Heft der "Technologie-Informationen" im Jahr 2012 zur CeBIT ist erschienen. Darin werden aktuelle Forschungsarbeiten und Projekte niedersächsischer Hochschulen und Forschungseinrichtungen zum Thema "Cloud Computing" dargestellt.

Cloud Computing ist nicht nur ein vorübergehendes Modethema, sondern es verändert die IT-Landschaften der Unternehmen nachhaltig. Die eigentliche Hardware und Software werden abstrahiert und liegen nicht mehr beim Nutzer vor Ort vor, sondern bei externen Anbietern – verbunden über das Internet in einer entfernten „Wolke“ (engl. „cloud“). Speicher- und Rechenkapazitäten passen sich damit laufend ihrem tatsächlichen Bedarf an, Kosten orientieren sich an der Nutzung der Dienste. IT-Manager steuern die digitalen Dienstleistungen und steigern den Beitrag der Wertschöpfung durch Informationstechnologie in Unternehmen. Dennoch gibt es vielfach begründete Vorbehalte gegen Cloud Computing und offene Herausforderungen: IT-Entscheider fragen nach der Sicherheit und der Verfügbarkeit ihrer Daten, Servicequalitäten sind zu vereinbaren und zu überwachen. Hier sind Wissenschaft und Praxis aufgefordert, gemeinsam Lösungen zu finden.

So sehen sich die meisten Unternehmen mit einer heterogenen und ständig komplexer werdenden IT-Landschaft konfrontiert. Cloud Computing kann diese Komplexität verringern, indem standardisierte Hard- und Software von externen, spezialisierten Partnern effizient betrieben wird. Fehlen jedoch strategische Vorgaben und steuernde Instrumente seitens der Unternehmen, laufen diese Gefahr, die Kontrolle über ihre Prozesse zu verlieren und marktrelevantes Wissen zugunsten von kurzfristigen Kostensenkungen aufzugeben. Es sind organisatorische und technische Integrationskonzepte anzuwenden, um die Unternehmens-IT fit für Cloud Computing zu machen. Die Tiefe der Integration von internen und externen Dienstleistungen und die Flexibilität, diese an sich verändernde Bedingungen anzupassen, können die entscheidenden Wettbewerbsvorteile liefern.

In den vorliegenden Technologie-Informationen finden Sie viele Praxisbeispiele, wie niedersächsische Hochschulen sich diesen Herausforderungen stellen. Es werden Rechtsfragen geklärt, Sicherheitslücken geschlossen, Serviceplattformen und Systeme angepasst und integriert sowie neue Anwendungen angeboten. Aus den vielfältigen Ideen sind Patente und Unternehmensgründungen hervorgegangen. Lassen Sie uns weiterhin gemeinsam die IT-Landschaft gestalten und Lösungen finden.

Das aktuelle Heft sowie frühere Ausgaben der "Technologie-Informationen" finden Sie hier:
Technologie-Informationen