Aktuelles

31. Oktober 2006

Projekt REGION BRAUNSCHWEIG GMBH fördert innovative Geschäftsideen

Die Suche nach innovativen Geschäftsideen steht ab dem 24. Oktober zum zweiten Mal im Mittelpunkt des regionalen Ideen-Wettbewerbs „Idee : Gründung = Erfolg2“. Der im vergangenen Jahr erstmals von der projekt REGION BRAUNSCHWEIG GMBH initiierte Wettbewerb stieß bei mehr als 170 potenziellen Gründern auf großes Interesse. Die acht Gewinner nahmen an einer Potenzialanalyse für Gründungswillige teil und erhielten für die Realisierung ihrer Geschäfts- und Produktideen umfangreiche Qualifizierungsmodule und professionelle Unterstützung.

Dieser qualifizierte Gründungsprozess wartet auch beim diesjährigen Wettbewerb als Preis auf die Gewinner. Die regionalwirtschaftliche Bedeutung des Wettbewerbs wird durch die Übernahme der Schirmherrschaft von Walter Hirche, dem niedersächsischen Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, unterstrichen.

Zu den Preisträgern des vergangenen Jahres zählen unter anderem auch Odile Meulien-Öhlmann und Dietmar Öhlmann, deren Geschäftsidee aus einem völlig neuen Verfahren im synthetischen, 4-dimensionalen Druck besteht. Odile Meulien-Öhlmann ist Soziologin und Kuratorin mit dem Spezialgebiet der visuellen Wahrnehmung. Sie hat in Paris/Frankreich studiert, besitzt die französische und amerikanische Staatsbürgerschaft und hat zehn Jahre lang das Museum für Holographie in Washington, D. C., geleitet. Eine beachtliche Sammlung von Hologrammen international bekannter Künstler befindet sich in ihrem Besitz. Dietmar Öhlmann, gebürtiger Salzgitteraner, hat in Liverpool und London Kunst studiert und besitzt einen Masterabschluss (Master of Art) und ist mehrfach ausgezeichnet worden auf dem Gebiet der Holographie. Beide verfügen also über internationale Erfahrungen und Kontakte.

Ihre gemeinsame Geschäftsidee ist ein kostengünstiges Druckverfahren, bei dem animierte, räumliche Bilder auf einen Acetatträger aufgetragen werden. Diese Animationen können aus Film-, Video- und Kameraaufnahmen hergestellt werden. Die synthetischen, 4-dimensionalen Bilder sind wie analoge Hologramme im Sonnenlicht oder mit einer Halogen-Punktlichtquelle zu betrachten. Die Firma der Öhlmanns, die Syn4D GmbH, ist alleinige Lizenzinhaberin für die Entwicklung, Verbesserung und Anpassung des synthetischen, digitalen und dimensionalen Drucks in Deutschland. Der Standort ihrer Druckmaschine gehört zu den am besten gehüteten Geheimnissen der Region.

Warum das so ist, hat zwei sich bedingende Gründe: Ein renommierter Kunde (der sich nicht in den neuesten Stand seiner F&E gucken lassen will) auf der einen Seite, auf der anderen den synthetischen 4D-Druck, der Modelle bzw. den Bau von Prototypen überflüssig macht. Der Betrachter hat quasi ein bewegtes Bild vor sich, das so funktioniert, als würde er um das Objekt herumgehen. Daraus ergibt sich der große Vorteil des synthetischen 4D-Drucks: Er ist wesentlich kostengünstiger als ein gebautes Modell oder ein Prototyp und lässt sich beliebig oft reproduzieren. Kundengruppen sind z.B. Architekten, Städteplaner, Ingenieure, Konstrukteure, Ärzte.

Der Ideen-Wettbewerb 2006 der projekt REGION BRAUNSCHWEIG GMBH richtet sich an Studierende, Hochschulmitarbeiter sowie Hochschulmitarbeiterinnen und alle, die sich in der Region Braunschweig selbstständig machen wollen. Deshalb sollen die Teilnehmer auch den Sitz ihres zukünftigen Unternehmens entweder in den Städten Braunschweig, Salzgitter oder Wolfsburg planen oder sich in einem der Landkreise Gifhorn, Goslar, Helmstedt, Peine oder Wolfenbüttel niederlassen.

Die Bewerbungsfrist für den Wettbewerb „Idee : Gründung = Erfolg2“ läuft vom 24. Oktober bis zum 6. Dezember 2006. Genaue Informationen über Ablauf, Inhalte und Preise des Wettbewerbs gibt es im Internet unter www.projekt-region-braunschweig.de oder telefonisch 0531-1218143 bei Thomas Kausch. Im Internet finden sich auch nähere Angaben zu den speziellen Informationsveranstaltungen, die ab dem 23. Oktober über den Wettbewerb informieren, erste Möglichkeiten zur Kontaktpflege bieten und Wege zur Strategieplanung aufzeigen.

Weitere Infos:

www.projekt-region-braunschweig.de

Ansprechpartner

Michael Siano, Projekt REGION BRAUNSCHWEIG GMBH
Telefon: 0531 / 1218-155