Aktuelles

13. Juni 2007

Oldenburger Institut OFFIS ist “Ausgewählter Ort 2007“ im Land der Ideen

Das Oldenburger Forschungs- und Entwicklungsinstitut für Informatik-Werkzeuge und Systeme, kurz OFFIS, wurde heute von Tilman Bertzbach, Marktgebietsleiter Firmenkunden der Deutschen Bank Oldenburg, als „Ausgewählter Ort 2007“ ausgezeichnet. Damit gehört OFFIS nun offiziell zu den von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ und ihrem Projektpartner Deutsche Bank ausgezeichneten „365 Orten im Land der Ideen“.

Seit seiner Gründung vor 16 Jahren führt OFFIS einen jährlichen Informationstag durch, der ausgewählte Forschungsbereiche einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. In diesem Jahr gab OFFIS einen Einblick in die aktuelle Forschungs- und Entwicklungsarbeit für sicherheitskritische Systeme. Der Verkehr in Deutschland und damit auch das Unfallrisiko, nimmt mit jedem Tag zu. Das erfordert, die bestehenden hohen Sicherheitsstandards bei Bahnen, Autos und Flugzeugen weiter zu gewährleisten oder gar zu erhöhen. Airbagsteuerung und Abstandskontrolle im Auto, Kollisionsvermeidung im Flugzeug, Streckenkontrolle in Bahnen – die Anzahl und Komplexität der elektronischen Systeme in diesen Fahrzeugen, die alle so genannte sicherheitskritische Funktionen haben, ist enorm.

Unter dem Motto "Sicherheit im Verkehr" präsentierten daher namhafte Referenten aus der Industrie von Airbus, BMW und Siemens sowie aus der Forschung den gut 150 Teilnehmern wie man auf die Herausforderungen reagiert um die Komplexität der Systeme zu beherrschen und die Sicherheit im Verkehr zu erhalten.

Tilman Bertzbach hob in seiner Laudatio besonders die Zukunftsfähigkeit von OFFIS hervor und ergänzte: „Mit visionärer Kraft, Leistungsbereitschaft und Ideenreichtum leistet das OFFIS herausragende angewandte Forschungs- und Entwicklungsarbeit in Gebieten der Informatik. Damit ist OFFIS nicht nur ein Aushängeschild für Oldenburg, sondern für das ganze Land.“ und ergänzte mit Blick auf den OFFIS Tag: „Die Sicherheit immer komplexerer Verkehrssysteme in einer immer mobileren Gesellschaft ist eine der zentralen Herausforderungen der Zukunft.“
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Nebel, OFFIS Vorstandsvorsitzender, nahm die Auszeichnung entgegen und freute sich: „Wir sind stolz darauf, ein ausgewählter Ort im Land der Ideen zu sein. Seit Gründung von OFFIS forschen wir mit visionärem Blick nach vorne und transferieren neue wissenschaftliche Erkenntnisse in innovative Anwendungen in der Wirtschaft. Unsere heutigen sechs Forschungsbereiche stehen für ausgewählte Anwendungs- und Technologiekompetenzen im Umfeld der Informatik.“

Der im Mittelpunkt stehende Forschungsbereich „Sicherheitskritische Systeme“ ist seit Anbeginn dabei. Prof. Dr. Werner Damm, OFFIS Vorstandsmitglied und wissenschaftlicher Leiter des Forschungsbereiches, ergänzte: „Wir setzen auf die Entwicklung und Umsetzung gemeinsamer, europaweiter Forschungsstrategien. Denn die Komplexität der Aufgabe, die Prozesse und Methoden zur Entwicklung von sicherheitskritischen eingebetteten Systemen in Fahrzeugen ständig zu verbessern, ist hoch. Hinzu kommt der enorme Kostendruck, unter dem die Hersteller solcher Systeme stehen.“

Das Oldenburger Institut hatte sich als einer von über 1.500 Orten am Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ beteiligt, der gemeinsam von der Deutschen Bank und der Standortinitiative „ Deutschland – Land der Ideen“ durchgeführt wurde.

Die Deutsche Bank als exklusiver Partner der Initiative ermöglicht diese einzigartige Aktion. „Mit ‚365 Orten im Land der Ideen’ entsteht ein Netzwerk von Leistungskraft, visionärem Denken, kreativer Leidenschaft und unternehmerischem Mut in Deutschland“, begründet Tilman Bertzbach das Engagement. „Deutschland – Land der Ideen“ ist die gemeinsame Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den Bundesverband der Deutschen Industrie. Ziel ist es, im In- und Ausland ein Bild von Deutschland als innovatives und weltoffenes Land zu vermitteln. Schirmherr der Initiative ist Bundespräsident Horst Köhler.

Weitere Informationen:
www.land-der-ideen.de
www.offis.de

Ansprechpartner

Britta Müller, OFFIS - Oldenburger Forschungs- und Entwicklungsinstitut für Informatik-Werkzeuge und -Systeme
Telefon: 0441 / 9722-182