Aktuelles

25. Januar 2007

Kooperationsbörse auf der CeBIT

Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen können gezielt Kontakte knüpfen und Möglichkeiten einer technischen Zusammenarbeit ausloten. Das ermöglicht die internationale Kooperationsbörse IRC Future Match 2007 auf der CeBIT. Organisiert wird das IRC Future Match von Partnern aus dem europäischen Netzwerk der Innovation Relay Centres (IRCs).

Interessierte Einrichtungen können teilnehmen, indem sie sich online unter www.futurematch.cebit.de registrieren und dort ihr Technologieprofil sowie ihre Kooperationswünsche beschreiben. Anmeldeschluss ist der 11. Februar 2007. Danach steht der Online-Katalog den Teilnehmern zur Verfügung, um gezielt nach interessanten Profilen zu recherchieren und Gesprächswünsche anzumelden. Alle Anfragen werden von den IRCs koordiniert und in individuelle Terminpläne für persönliche, bilaterale Treffen umgesetzt, die die Teilnehmer vor Beginn der Messe erhalten. Vor Ort können auch noch kurzfristig zusätzliche Termine vereinbart werden. Alle Gespräche finden auf dem Stand des IRC Future Match im future parc in Halle 9 statt.

Zwei deutsche IRCs sind die Hauptorganisatoren der Veranstaltung und werden von vielen weiteren Partnern aus dem IRC-Netzwerk unterstützt. So konnte erreicht werden, dass im Jahr 2006 mehr als 500 Teilnehmer – sowohl Aussteller als auch Besucher der Messe – aus 30 europäischen Ländern die Chance genutzt haben, in etwa 1.000 bilateralen, im Vorfeld arrangierten Gesprächen neue Kontakte zu knüpfen und über eine technische Zusammenarbeit, gemeinsame Entwicklungen, Forschungsaufträge, Herstellungs-, Marketing- oder Lizenzvereinbarungen zu diskutieren. Breit war auch die Palette an angebotenen Technologien, die von Informationsmanagementsystemen bis hin zu aktiven Robotersystemen reichte.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sind unter www.futurematch.cebit.de verfügbar.

IRC Future Match wird organisiert von Partnern aus dem Netzwerk der Innovation Relay Centres mit Unterstützung des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur und der Deutschen Messe AG.

Ansprechpartner

Silke Jester, IRC Niedersachsen / Sachsen- Anhalt
Telefon: 0511 / 762- 5406