Aktuelles

10. Juni 2009

Entrepreneurship Summer School 2009

Wie schon in mehreren Jahren zuvor, soll die im zweijährigen Turnus veranstaltete Entrepreneurship Summer School auch in diesem Jahr wieder die Gründung von Unternehmen aus den Hochschulen heraus aktiv unterstützen und ein Zeichen für das gute Gründungsklima im Nordwesten Deutschlands setzen. Noch bis zum 31. Juli können sich Studierende, wissenschaftliche MitarbeiterInnen und AbsolventInnen (bis fünf Jahre nach Abschluss) der Hochschulstandorte in der Gründerregion Nordwest (Uni Oldenburg, FH OOW, Hochschule Vechta) zur Teilnahme an diesem hochkarätigen Event unter www.lassdeineideenwachsen.de anmelden.

Organisiert wird die Entrepreneurship Summer School vom Stiftungslehrstuhl für Entrepreneurship der Universität Oldenburg unter Prof. Dr. Alexander Nicolai in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftlichen Vereinigung Oldenburg, dem KLEINEN KREIS e.V.
Zu einem neuerlichen Erfolg der Veranstaltung werden auch in diesem Jahr wieder herausragende Erfahrungsträger als Referenten beitragen. Neben dem  wunderschön gelegenen Veranstaltungsort Schloss Etelsen bei Bremen sorgt auch das innovative Konzept der Entrepreneurship Summer School dafür, dass nach  dem Motto "Lass deine Ideen wachsen" gearbeitet werden kann. Denn die Teilnahme an der dreitägigen Veranstaltung vom 3. bis zum 5. September ist an die Existenz konkreter Geschäftsideen geknüpft. Neben den inspirierenden Vorträgen und den lockeren Gesprächen abends am Kamin, wird auf diese Weise viel an den einzelnen Geschäftskonzepten der Teilnehmer gearbeitet. Als Pauschale fallen lediglich 80 € pro Person für Unterkunft, Verpflegung und Seminarunterlagen an.
 
Der erste von drei Summer School-Tagen wird vorwiegend durch den Idea-Workshop geprägt sein. Dabei stellen sich die einzelnen Gründerteams vor, erörtern ihre Geschäftsideen und bekommen ein erstes Feedback von den Workshopleitern und vor allem von den anderen Teilnehmern. Diese Ideen zu präzisieren und wachsen zu lassen, stellt das Ziel der diesjährigen Summer School dar. Beim anschließenden Kaminabend werden Gründer junger Start-Up-Unternehmen ihre Erfahrungen im Gespräch mit den Teilnehmern weitergeben. Den Auftakt des zweiten Tages bildet das Modul zu rechtlichen Fragen von Unternehmensgründungen, bevor am Nachmittag die Themen Finanzierung und Fördermittel sowie Marketing bearbeitet werden. Anschließend findet wiederum ein Kaminabend statt, diesmal jedoch mit gestandenen Unternehmern, die auf einige erfolgreiche Jahre zurückblicken und wertvolle Tipps und Impulse geben können.  Am letzten Tag wird der Fokus vor allem auf dem Themenbereich Business Plan  und Unternehmenspräsentation liegen.
 
Entrepreneurship Summer School 2009 Logo

Ansprechpartner

Christian Horneber, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Stiftungsprofessur Entrepreneurship
Telefon: 0441 / 798-4851

Downloads