Aktuelles

7. März 2007

Braunschweig liegt bei Patentanmeldungen vorn

Im aktuellen Patentatlas des Deutschen Patent- und Markenamtes liegt die Region Braunschweig bei der Anzahl der Patentanmeldungen für das Jahr 2005 in Niedersachsen auf Platz 1 und in ganz Deutschland auf Platz 7. Mit insgesamt 1020 Patentanmeldungen in 2005 erreicht die Region eine Dichte von 85 Patenten pro 100.000 Einwohner. „Vergleicht man diesen Wert mit dem Durchschnittswert bundesweit von 54 und dem Durchschnittswert Niedersachsens mit 41 Patenten pro 100.000 Einwohner, wird die Spitzenposition der Forschungsregion Braunschweig sehr deutlich“, so Joachim Roth, Wirtschaftsdezernent der Stadt Braunschweig.

Patente aus den technischen Gebieten „Fahrzeuge, Schiffe, Flugzeuge“ und „Messen, Prüfen, Optik, Photographie“ waren in Niedersachsen im Jahr 2005 überdurchschnittlich gut vertreten. Die Region Braunschweig findet sich in diesen Kategorien dank der starken Forschungslandschaft sehr gut wieder. Der Forschungsflughafen Braunschweig als Kompetenzzentrum für Verkehrssicherheit und Verkehrsführung, die Physikalisch-Technische Bundesanstalt sowie die Institute der Technischen Universität sind nur einige Akteure der Region, die mit ihrer Forschung und Entwicklung regelmäßig neue Patente hervorbringen. 

Auch die technologieorientierten Firmen, die in Braunschweig und der Region sehr stark vertreten sind, verfügen über ein großes Forschungspotenzial. „Die Ergebnisse der Statistik bestätigen ein weiteres Mal Braunschweigs herausragende Position als Zentrum der forschungsintensivsten Region in Europa. Die Rankingwerte bezüglich der Patentanmeldungen in Braunschweig und der Region liegen auf einem stabil hohen Niveau“, kommentiert Joachim Roth die außerordentlich gute Platzierung.

Weitere Informationen:

www.patentamt.de/infos/pressedienst/pm070216.htm