Aktuelles

20. Dezember 2006

Bestes wissenschaftliches Technologie- und Gründerzentrum 2006: Oldenburger TGO international ausgezeichnet

Das Technologie- und Gründerzentrum Oldenburg (TGO) hat jetzt auch internationale Anerkennung erfahren: In Kopenhagen kürte eine internationale Jury von Fachleuten das Zentrum als „vielversprechendstes junges Technologiezentrum“ (best promising new incubator) 2006“. Damit hat sich das TGO in einer von sechs Kategorien gegen Konkurrenten aus Europa, Nordamerika und Asien durchgesetzt. 50 Zentren aus 22 Nationen hatten an dem „Best Science Based Incubator Award“ (übersetzt: bestes wissenschaftliches Technologie- und Gründerzentrum) teilgenommen. Ausschlaggebend waren u.a. die Anzahl der im Zentrum ansässigen Firmen, die Zahl der geschaffenen Arbeitsplätze sowie wirtschaftliches Handeln.

TGO - Geschäftsführer Jürgen Bath nahm in Kopenhagen aus den Händen von Lawrence P. Albertson, Präsident der auf das Consulting von Technologiezentren spezialisierten Fa. LPA Associates (Gainsville, USA) die Auszeichnung entgegen: „Ich freue mich sehr, dass unsere Leistungen von der Jury gewürdigt wurden. Es war bis hierher ein gutes Stück Arbeit.“ Auch Oberbürgermeister Gerd Schwandner zeigte sich hocherfreut: „Diese Auszeichnung unterstreicht, dass wir auf dem richtigen Weg sind. So zeigen wir jetzt auch internationale Klasse.“

Universitäts - Präsident Prof. Dr. Uwe Schneidewind sagte, dieser große Erfolg sei Ausdruck für die sehr gute Zusammenarbeit zwischen Universität und Stadt sowie für das hervorragende Management des TGO. Er hoffe, dass die Ausbaupläne dieser erfolgreichen Institution bald in die Tat umgesetzt werden könnten.

Vera Dominke, Präsidentin der FH Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven (FH OOW), betonte die Bedeutung des TGO vor dem Hintergrund der Initiative "GründerCampus+" des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur, an der sich die FH OOW beteiligt. In den kommenden Jahren werden durch diese Initiative Ausgründungen aus Hochschulen mit EU-Mitteln unterstützt. Zusätzlich wies die Präsidentin auf die Vernetzung der Fachhochschul-Aktivitäten mit der Universität Oldenburg und dem VentureLab hin.

In der Vergangenheit wurden bereits eine Vielzahl von TGO - Firmen in diversen Wettbewerben ausgezeichnet. „Dass jetzt wir prämiert wurden, ist ein Beleg dafür, dass unser Gesamtkonzept stimmt“ , so Bath.

Der Preis wird jährlich vom Institut „Science Alliance“ (Den Haag, Niederlande) in Kooperation mit dem „Centre for Strategy & Evaluation Services“ (Kensington, GB) und der Initiative „ Gate2Groth (Brüssel, Belgien)“ vergeben.

Weitere Infos:

www.tgo-online.de

Ansprechpartner

TGO Technologie- und Gründerzentrum Oldenburg GmbH
Telefon: 0441 / 36116-0