Aktuelles

19. Juli 2006

Ausgründung aus der Chemie: Kooperation zwischen Unternehmen und Universität

Die Universität Göttingen und die Bioviotica Naturstoffe GmbH, eine Ausgründung aus dem Institut für Organische und Biomolekulare Chemie, schließen einen Kooperationsvertrag: Mit dieser Vereinbarung unterstützt die Hochschule das neu gegründete Unternehmen in der Startphase, indem Laborräume, Geräte und Personal an der Georgia Augusta zu festgelegten Konditionen genutzt werden können. Den Vertrag werden am Donnerstag, 13. Juli 2006, der Chemiker und Unternehmensgründer Prof. Dr. Axel Zeeck und Universitäts-Vizepräsident Markus Hoppe unterzeichnen.

Die Bioviotica Naturstoffe GmbH wurde im Juni dieses Jahres von Prof. Zeeck und Hans-Peter Kroll gegründet. Das Unternehmen isoliert biologisch aktive Naturstoffe aus Bakterien und Pilzen, die als Forschungsreagentien eingesetzt werden können. Diese Substanzen werden vor allem von Laboren der pharmazeutischen Industrie sowie in der medizinischen und molekularbiologischen Grundlagenforschung genutzt. Es handelt sich um Referenzsubstanzen bei der Entwicklung neuer Therapeutika zum Beispiel gegen Infektionskrankheiten oder gegen Krebs. Bioviotica betreibt jedoch keine eigene Arzneimittelentwicklung.

Der Kooperationsvertrag zwischen Hochschule und Unternehmen legt die Konditionen für die Nutzung der universitären Infrastruktur fest.

„Gerade im Fall von teuren Großgeräten ist so nur eine Benutzungsgebühr anstelle einer hohen Investition erforderlich", erläutert Dr. Kai Blanck von der Existenzgründungsberatung der Georg-August-Universität. Nach seinen Angaben handelt es sich um den ersten umfassenden Kooperationsvertrag, der zwischen einer Ausgründung und der Universität geschlossen wird. Das Geschäftskonzept für die Bioviotica Naturstoffe GmbH entstand im Rahmen eines Businessplan-Seminars. Zwei Göttinger Wirtschaftswissenschaftlerinnen erarbeiteten den Investitions- und Finanzplan sowie unter anderem auch Marketingstrategien.

www.uni-goettingen.de/existenzgruendung

Ansprechpartner

Dr. Kai Blanck, Georg-August-Universität Göttingen, Abteilung Forschung – Existenzgründungsberatung
Telefon: 0551 / 39-12269