30. März 2009

Serviceroboter mit sensibler Haut und Super-Hand

Das Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW) der Universität Hannover stattete nun einen Standard-Industrieroboter mit einer nachgiebigen, positionsgeregelten Roboterhand, einer Roboterhaut und einem Sicherheitskonzept zur Arbeitsraumüberwachung aus. [Weiterlesen]

23. März 2009

Winzige Gold-Nanopartikel als Marker für Proteine entwickelt

Die interdisziplinäre Arbeitsgruppe Biophotonik der Universität Osnabrück hat nun Nanopartikel für die Diagnostik entwickelt, die aus glasverkapselten selbstorganisierten Monolagen auf Gold oder Silber-Nanoschalen bestehen. Sie können zum Beispiel zur Markierung von Antikörpern eingesetzt werden, um gezielt Proteine in Zellen und Geweben nachzuweisen. [Weiterlesen]

18. März 2009

Neue Technik hilft alten Menschen beim Wohnen

Oldenburger Informatikinstitut OFFIS entwickelt altersgerechtes Appartementmodell Ein Fernseher, der das Hörgerät ersetzt. Ein Ergometer, das die Rehabilitation nach Herzinfarkten überwacht. Ein Elektroanschluss, der überblickt, welche Geräte gerade benutzt werden. Dass so die Zukunft einer altersgerechten Lebenswelt im häuslichen Umfeld aussehen könnte, zeigt ein vom Oldenburger Informatikinstitut Offis entwickeltes Modellprojekt. [Weiterlesen]

6. März 2009

Innovationspreis-IT 2009 geht an UPN aus Oldenburg

Der Innovationspreis-IT 2009 wurde auf der CeBIT verliehen. Über 2.000 Bewerbungen gingen bei der Jury ein. Sieger in der Kategorie Green-IT ist die noch junge OFFIS Ausgründung "UPN - Unplugged Nomadics GmbH" aus Oldenburg. Ausgezeichnet wurde das Unternehmen für ihren "UPN Power Manager". [Weiterlesen]

4. März 2009

Kompetenzatlas der Landesinitiative Brennstoffzelle Niedersachsen geht online

Um eine rasche Vernetzung sowie den Technologietransfer weiter voranzutreiben und die Kompetenzen niedersächsischer Brennstoffzellenakteure transparent zu gestalten, hat die Landesinitiative Brennstoffzelle Niedersachsen einen Kompetenzatlas entwickelt. [Weiterlesen]

4. März 2009

CeBIT 2009: Frischer Werbewind aus Göttingen

Jung, frisch, neu – so präsentierten sich gleich zwei Göttinger Neugründungen auf dem niedersächsischen Gemeinschaftsstand in Halle 9, Stand B 22. Neben dem Hauptsitz haben die Firmen noch etwas gemeinsam: das Thema Werbung. [Weiterlesen]

4. März 2009

CeBIT 2009: Projekt der Uni Osnabrück wird zur Firma White Matter Labs

Noch vor einem Jahr stellten Studenten aus Osnabrück ihr Uniprojekt „GoodGaze“ auf der CeBIT vor. Diesmal standen sie als junge Unternehmer mit ihrer daraus entstandenen Firma White Matter Labs auf dem niedersächsischen Gemeinschaftsstand in Halle 9, Stand B 22. Ihr Projekt vermarkten sie mittlerweile unter dem Namen „EyeQuant“ – Attention Analytics. [Weiterlesen]

3. März 2009

Technology Co-operation Days auf der Hannover Messe 2009

Gezielt internationale Partner für Vertriebs- und Produktionsabkommen finden - dies ermöglicht das b2fair Matchmaking Event auf der HANNOVER MESSE 2009. Die im fünften Jahr stattfindende Kooperationsbörse bietet Unternehmen die Möglichkeit, in persönlichen Gesprächen grenzüberschreitende Kooperationen in allen thematischen Bereichen der Messe anzubahnen. Die maßgebenden Themenbereiche sind in diesem Jahr: Industrieautomation, Energietechnologien, Antriebs- und Fluidtechnik, Mobilität, Zulieferung sowie Sicherheits- und Zukunftstechnologien. [Weiterlesen]

26. Februar 2009

Technologie-Informationen zum Thema "Sicherheit in der Informations- und Kommunikationstechnik" erschienen

Das Heft 1/2009 der "Technologie-Informationen" ist erschienen. Darin wird der Bereich der "Sicherheit in der Informations- und Kommunikationstechnik" behandelt und neue Entwicklungen und Projekte zu diesem Thema an den niedersächsischen Hochschulen vorgestellt. [Weiterlesen]

16. Februar 2009

Niedersachsen, VW und TU Braunschweig starten Zentrum für Fahrzeugtechnik

Das Niedersächsische Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF) nimmt nun seine Arbeit auf. Federführend sind das Land Niedersachsen, der Volkswagen-Konzern und die Technische Universität (TU) Braunschweig. Das Ziel des NFF ist es, fächerübergreifende Projekte im Verbund von Industrie und Wissenschaft zu erforschen. Zudem sollen hoch qualifizierte Nachwuchskräfte für die Fahrzeugindustrie aus- und weitergebildet werden. [Weiterlesen]

Artikel 51 - 60 von 262