14. Dezember 2006

Energie trotz Flaute - Windstrom wird berechenbar

Das Projekt HyWindBalance will Windstrom künftig in Form von Wasserstoff speichern. Fünf kleine Unternehmen, allesamt Spin-Offs der Hochschule, haben das Projekt gemeinsam mit Forschern aus dem "Energielabor" der Universität Oldenburg erdacht - mit von der Partie sind Ingenieure, Physiker aber auch Wirtschaftsexperten. [Weiterlesen]

1. Dezember 2006

„Cluster Computing“: Emder Supercomputer stößt in Neue Dimensionen vor

Ein staunendes Publikum an der Fachhochschule Oldenburg/ Ostfriesland/ Wilhelmshaven in Emden kann es kaum glauben: Eine film-technische Pionierleistung gehört nur zu einem Höhepunkt einer Veranstaltung der FH. Auf dem ersten Symposium zum Thema „Cluster Computing“ wurde der Animationsfilm „Sünner dien Opa“ („Ohne deinen Opa“) uraufgeführt. Der Film wurde mit Hilfe vieler vernetzter Rechner – so genannter Computer Cluster – hergestellt. Forscher und Studenten der Fachhochschule haben gemeinsam ein Betriebssystem entwickelt, das es ermöglicht, dass die Rechner harmonisch miteinander arbeiten. Dadurch konnte der Film gleichzeitig aus der Perspektive des rechten und des linken Auges berechnet werden. Stereoskopie in einer neuen Dimension. Den Teilnehmern bot sich dadurch ein dreidimensionales Erlebnis. [Weiterlesen]

1. Dezember 2006

Hollywood in Göttingen: Unternehmen erhalten Innovationspreis des Landkreises

Es war ein bisschen wie in Hollywood. Unter den etwa 80 Unternehmen, die sich für den Innovationspreis des Landkreises Göttingen beworben hatten, breitete sich Spannung aus, als Dr. Bernd Nolte, Unternehmensberater und Moderator der Preisverleihung im Deutschen Theater Göttingen, die Nominierungen verlas. Neun Unternehmen der Region waren von der Jury für den Innovationspreis ausgesucht worden. Drei von ihnen sollten sich am 30.11.2006 über Geldpreise und eine Skulptur des Künstlers Christian Jankowski freuen. Weitere sechs Unternehmen wurden mit Coachingpreisen und einem Sonderpreis ausgezeichnet. [Weiterlesen]

24. November 2006

Deutscher Zukunftspreis 2006 geht an Göttinger Physikprofessor Hell

Der mit 250.000 Euro dotierte Deutsche Zukunftspreis geht in diesem Jahr an den Göttinger Physikprofessor Stefan W. Hell. Mit dem von ihm entwickelten Lichtmikroskop ist es jetzt möglich, Zellen in bisher ungekannter Auflösung zu betrachten. [Weiterlesen]

21. November 2006

Sonnenenergie wird konkurrenzfähiger durch Nanotechnologie aus Clausthal

Ein Forschungsprojekt der Technischen Universität Clausthal erhöht den Wirkungsgrad von Solarkraftwerken um rund 4 Prozent und macht Sonnenenergie dadurch noch interessanter. Die vier an dem Projekt beteiligten Wissenschaftler Professor Günther Heinz Frischat, Professor Gerhard Heide, Dr. Gundula Helsch und Dr. Marta Krzyzak erhielten am 9. November den mit 10 000 Euro dotierten Technologietransferpreis der Industrie- und Handelskammer Braunschweig. [Weiterlesen]

20. November 2006

5 Jahre PhotonicNet - BMBF unterstützt Fortsetzung der erfolgreichen Netzwerkarbeit

Im März 2001 fiel der offizielle Startschuss zu einer neuen Förder-Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung: Im Rahmenprogramm "Optische Technologien" schuf das BMBF regionale Cluster, um Deutschland zu einem attraktiven Innovationsstandort für eine der aussichtsreichsten Zukunftstechnologien des 21. Jahrhunderts zu machen - die Geburtsstunde des PhotonicNet, eines von heute neun regionalen Kompetenznetzen Optische Technologien in Deutschland mit Sitz in Niedersachsen. [Weiterlesen]

8. November 2006

Fachhochschule Hannover stellt Standards für Online-Newsletter vor

Was macht einen qualitativ guten Online-Newsletter aus? Dieser Frage sind Online-Experten der Fachhochschule Hannover (FHH) jetzt systematisch auf den Grund gegangen und haben erstmals einen wissenschaftlich fundierten Test für Online-Newsletter entwickelt. [Weiterlesen]

31. Oktober 2006

Projekt REGION BRAUNSCHWEIG GMBH fördert innovative Geschäftsideen

Die Suche nach innovativen Geschäftsideen steht ab dem 24. Oktober zum zweiten Mal im Mittelpunkt des regionalen Ideen-Wettbewerbs „Idee : Gründung = Erfolg2“. Der im vergangenen Jahr erstmals von der projekt REGION BRAUNSCHWEIG GMBH initiierte Wettbewerb stieß bei mehr als 170 potenziellen Gründern auf großes Interesse. Die acht Gewinner nahmen an einer Potenzialanalyse für Gründungswillige teil und erhielten für die Realisierung ihrer Geschäfts- und Produktideen umfangreiche Qualifizierungsmodule und professionelle Unterstützung. [Weiterlesen]

24. Oktober 2006

Hochschul-Impuls 2006 - Wettbewerb zur Förderung von Technologien, Verfahren und Innovationen gestartet

Gemeinsam mit dem Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr bringt hannoverimpuls zukunftsfähige Ideen aus den Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen Hannovers in den Markt – mit „Hochschul-Impuls 2006“, dem Wettbewerb für Technologien, Verfahren und Innovationen. [Weiterlesen]

23. Oktober 2006

TU Clausthal gehört zu Deutschlands zehn aktivsten Wirtschaftspartnern

Die Technische Universität (TU) Clausthal hat im neuen Förderranking der Deutschen Forschungsgemeinschaft vom 4. Oktober Platz Neun im Förderbereich „Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF)“ der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF) erreicht. Dank der Forschungsmittel, die zusammen mit Partnern aus kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) sowie der Industrie in den Jahren 2002 bis 2004 eingeworben wurden, gehört die TU zu Deutschlands zehn aktivsten Hochschulen im Wissens- und Technologietransfer. [Weiterlesen]

Artikel 231 - 240 von 265