25. Januar 2007

Kooperationsbörse auf der CeBIT

Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen können gezielt Kontakte knüpfen und Möglichkeiten einer technischen Zusammenarbeit ausloten. Das ermöglicht die internationale Kooperationsbörse IRC Future Match 2007 auf der CeBIT. Organisiert wird das IRC Future Match von Partnern aus dem europäischen Netzwerk der Innovation Relay Centres (IRCs). [Weiterlesen]

25. Januar 2007

Broschüre zu optischen Technologien

Eine neue Broschüre informiert über Forschungsleistungen an niedersächsischen Hochschulen auf dem Gebiet der optischen Technologien. Die Broschüre soll nicht nur die Leistungsfähigkeit Niedersachsens auf diesem Gebiet darstellen, sondern insbesondere Unternehmen auf Kooperationsmöglichkeiten mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen hinweisen. [Weiterlesen]

24. Januar 2007

Niedersächsische Hochschulen auf der CeBIT 2007

Informationen zu Ausstellern und Exponaten aus den Hochschulen auf dem Gemeinschaftsstand des Landes [Weiterlesen]

22. Januar 2007

OFFIS schiebt europäische Initiative zum elektronischen Geschäftsverkehr an

Das Oldenburger Informatik-Institut OFFIS ist Gründungsmitglied des am 12. Januar 2007 in Berlin gegründeten Deutschen Forums für Interoperabilität e.V. (DFI), ein Eckpfeiler eines europaweiten Forschungsverbundes zur unternehmensübergreifenden Geschäftsintegration. [Weiterlesen]

15. Januar 2007

Erfolgreicher Logistik-Wettbewerb geht in die dritte Runde

Mit einem Preisgeld von 10.000 Euro prämiert das niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr den besten Beitrag für die diesjährige Wettbewerbsreihe "eLogistics". Das Motto des Wettbewerbs lautet in 2007 "Focus ITS" (Intelligent Transport Systems). [Weiterlesen]

20. Dezember 2006

Bestes wissenschaftliches Technologie- und Gründerzentrum 2006: Oldenburger TGO international ausgezeichnet

Das Technologie- und Gründerzentrum Oldenburg (TGO) hat jetzt auch internationale Anerkennung erfahren: In Kopenhagen kürte eine internationale Jury von Fachleuten das Zentrum als „vielversprechendstes junges Technologiezentrum“ (best promising new incubator) 2006“. Damit hat sich das TGO in einer von sechs Kategorien gegen Konkurrenten aus Europa, Nordamerika und Asien durchgesetzt. 50 Zentren aus 22 Nationen hatten an dem „Best Science Based Incubator Award“ (übersetzt: bestes wissenschaftliches Technologie- und Gründerzentrum) teilgenommen. Ausschlaggebend waren u.a. die Anzahl der im Zentrum ansässigen Firmen, die Zahl der geschaffenen Arbeitsplätze sowie wirtschaftliches Handeln. [Weiterlesen]

15. Dezember 2006

Erfolgreiche IT-Projekte - Mythos oder Fakt?

Scheitern wirklich über 18% aller IT-Projekte? Erreichen nur 29% aller IT-Projekte ihr Ziel? OFFIS wollte es für Deutschland genau wissen und hat eine Studie zu Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren durchgeführt. [Weiterlesen]

14. Dezember 2006

Braunschweiger Biotech-Unternehmen entwickelt Wirkstoff gegen allergische Reaktionen

Das Biotech-Unternehmen Cosmix molecular biologicals GmbH entwickelte im Rahmen des BioProfil-Projektes „Funktionelle Genomanalyse“ einen Wirkstoff, der die Bindung zwischen Mastzelle und Antikörper hemmt. Für das Projekt, das dieses Jahr zum Abschluss gebracht werden konnte, erhielt Cosmix vom BioProfil eine Fördersumme von insgesamt 400.000 Euro. [Weiterlesen]

14. Dezember 2006

Energie trotz Flaute - Windstrom wird berechenbar

Das Projekt HyWindBalance will Windstrom künftig in Form von Wasserstoff speichern. Fünf kleine Unternehmen, allesamt Spin-Offs der Hochschule, haben das Projekt gemeinsam mit Forschern aus dem "Energielabor" der Universität Oldenburg erdacht - mit von der Partie sind Ingenieure, Physiker aber auch Wirtschaftsexperten. [Weiterlesen]

1. Dezember 2006

„Cluster Computing“: Emder Supercomputer stößt in Neue Dimensionen vor

Ein staunendes Publikum an der Fachhochschule Oldenburg/ Ostfriesland/ Wilhelmshaven in Emden kann es kaum glauben: Eine film-technische Pionierleistung gehört nur zu einem Höhepunkt einer Veranstaltung der FH. Auf dem ersten Symposium zum Thema „Cluster Computing“ wurde der Animationsfilm „Sünner dien Opa“ („Ohne deinen Opa“) uraufgeführt. Der Film wurde mit Hilfe vieler vernetzter Rechner – so genannter Computer Cluster – hergestellt. Forscher und Studenten der Fachhochschule haben gemeinsam ein Betriebssystem entwickelt, das es ermöglicht, dass die Rechner harmonisch miteinander arbeiten. Dadurch konnte der Film gleichzeitig aus der Perspektive des rechten und des linken Auges berechnet werden. Stereoskopie in einer neuen Dimension. Den Teilnehmern bot sich dadurch ein dreidimensionales Erlebnis. [Weiterlesen]

Artikel 221 - 230 von 263